Close
HOME
/
Revolution Low-Code- und No-Code | CLEVR

Mehr als ein Viertel der C-Level Entscheider kennt die Low-Code- und No-Code-Revolution nicht

12 August 2021, last update 4 November 2022 2 min read
  • Umfrage unter 1.000 C-Level-Führungskräften zeigt, dass der Bekanntheitsgrad nicht mit den Vorhersagen über das Wachstum der Low-Code- und No-Code Technologie übereinstimmt
  • Überraschenderweise gaben fast 40 % der Chief Technology Officers (CTO) in Nordamerika an, noch nie etwas von Low-Code- und No-Code-Softwareentwicklung gehört zu haben.
  • Dies steht in deutlichen Gegensatz zu Europa, wo nur 24 % der CTOs angaben, nichts über die Technologie zu wissen

SANKT INGBERT – August 12, 2021 CLEVR, das Unternehmen, das Organisationen dabei unterstützt, ihren digitalen Wandel durch die enorme Leistungsfähigkeit der Mendix Low-Code- und No-Code (LCNC)-Entwicklungslösungen zu beschleunigen, gab heute die Ergebnisse einer Umfrage bekannt, die zeigt, dass eine erschreckend hohe Anzahl von Führungskräften in Nordamerika noch nie etwas von No-Code- und
Low-Code-Softwareentwicklung gehört hat.


Mehr als ein Viertel (27 %) der befragten Führungskräfte aus Nordamerika gaben an, dass sie diese Technologie nicht kennen. Der Kenntnisstand über LCNC war sogar bei den Chief Technology Officer (CTO) in Nordamerika, den traditionell versiertesten Technikern innerhalb eines Unternehmens, gering. Von den befragten Personen in Nordamerika gaben satte 38 % an, nichts über LCNC zu wissen. Dies steht in deutlichen Gegensatz zu den Antworten ihrer europäischen Kollegen. Nur 24 % der CTOs in Europa waren mit der Technologie nicht vertraut.


Angelique Schouten, CEO von CLEVR, warnt davor, dass Unternehmen, die LCNC nicht in ihre Entwicklungsumgebung integriert haben, einfach im Nachteil sind. Schouten gehört zu dem Team, das es den ersten Banken der Welt ermöglichte, auf der Grundlage des cloud-nativen AWS-Kernbanksystems von Ohpen, vollständig in der Cloud zu arbeiten. Sie kennt die Probleme zu Genüge, die mit der traditionellen Entwicklung in Unternehmen verbunden sind. Schouten behauptet, dass LCNC an der Spitze einer stillen Revolution unter Entwicklern und Managern steht, die versuchen, Entwicklungszeit und -kosten zu reduzieren. Software ist zum
Herzstück der Wirtschaft geworden, und unzählige Unternehmen rund um den Globus befinden sich in der einen oder anderen Phase der Digitalisierung ihrer Prozesse. LCNC ist eine auf Visualisierung basierende "Drag-and-Drop"-Entwicklungstechnologie, die es überflüssig macht, Code von Grund auf neu zu erstellen, und die eine wesentlich schnellere, flexiblere und kostengünstigere Methode zur Erstellung von Lösungen darstellt.


"Die Umgebung erinnert ein wenig an die Zeit, als die Cloud-Technologie aufkam und viele Unternehmen dachten, es sei dasselbe wie iCloud oder Dropbox", so Schouten. "Sie hatten keine Vorstellung davon, welche Auswirkungen dies auf ihre Unternehmen haben würde. Damals wusste man noch nicht, wie leistungsfähig die Cloud ist und was sie größeren Unternehmen und Start-ups
gleichermaßen bringen kann. LCNC befindet sich auf dem gleichen Weg. Nur durch ein besseres Verständnis von LCNC können Führungskräfte den gesamten Wert nutzen, den die Technologie zu bieten hat." 


Nach Ansicht der Experten ist LCNC auf dem besten Weg, die Entwicklung von Softwarelösungen zu verändern. Gartner prognostiziert, dass bis 2024 75 % der großen Unternehmen mindestens vier Low-Code-Entwicklungstools für IT- und Citizen- Development-Initiativen einsetzen werden. Ein weiteres Zeichen dafür ist, dass die befragten Führungskräfte, die LCNC kennen, offenbar genug Positives gehört haben, um es auszuprobieren. Laut der CLEVR-Umfrage bestätigten nicht weniger als 78 % der befragten C-Level-Führungskräfte, die angaben, den LCNC-Trend zu kennen, dass sie das Entwicklungstool in irgendeiner Form in ihrem Unternehmen einsetzen. Ein weiterer Beweis für die Effektivität von LCNC: Die Befragten, die LCNC einsetzen, wurden gebeten, die fünf wichtigsten Gründe dafür zu nennen: 71 % gaben an, dass die Technologie schneller sei; 45 % sagten, sie sei kostengünstiger; 44 % sagten, sie sei anpassungsfähiger an Veränderungen; 36 % gaben an, dass es einfacher sei, Mitarbeiter für die Entwicklung von Anwendungen zu schulen und 33 % sagten, sie sei besser skalierbar. Interessanterweise gaben 16 % an, dass einer der Gründe, warum sie sich für die Entwicklung mit LCNC entschieden haben, der ist, dass es mehr Spaß macht.

STARTen sie heute

Sind Sie bereit, Ihren digitalen Wandel zu
beschleunigen?

Kontakt Get in touch
CLEVR CLEVR ist ein Unternehmen für Technologielösungen, das in 18 Ländern tätig ist (u. a. in Australien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Japan, den USA, Kanada und dem Vereinigten Königreich). Die wichtigsten Standorte befinden sich in den Niederlanden, Norwegen und Deutschland. Ein wachsendes Team von mehr als 250 Mitarbeitern (darunter mehr als 150 zertifizierte Mendix-Entwickler) bietet Lösungen, Dienstleistungen, Werkzeuge und Schulungen für mehr als 400 Kunden an. Dazu gehören Continental, ING, eXp Realty, Siemens Financial Services, Rituals, Cargolux, Nutricia, Kongsberg Maritime, Omron, Nexans, Eneco, Etos, Stella Bikes, Mondi Group und T-Systems. www.clevr.com

Related articles

Lesen Sie die neuesten Nachrichten, Artikel und Updates von CLEVR auf LinkedIn
Erhalten Sie persönliche Nachrichten und Updates in Ihrem Posteingang